Selbsthilfegruppe für klassische Homöopathie e.V.
   
Unser Jahresprogramm 2018
 
  Sommerpause im Juli und August  
Darius Ploog

Freitag, 28. September 2018, 19:00 Uhr

Darius Ploog (HP), Kiel

Vortrag: Trauma bei Kindern - ein homöopathischer Ansatz für das Erkennen und Behandeln von akuten traumatischen Erfahrungen

Ort: Angletsaal, Kulturzentrum am Karlsplatz, 91522 Ansbach

Gebühr: € 6,- / € 3,- (für Mitglieder)

 
Darius Ploog

Samstag, 29. September 2018, 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntag, 30. September 2018, 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Darius Ploog, Kiel

Seminar für TherapeutInnen:
Das traumatisierte Kind

Das Erkennen kindlicher Traumata, die miasmatische Einschätzung und die kindliche Reaktionsweise im Trauma ermöglichen ein tiefes Verständnis traumatischer Zusammenhänge. Anhand eigener Fälle zeigt Darius Ploog die verschiedenen Möglichkeiten der Repertorisation auf und stellt spezifische Traumamittel vor.

Ort: Angletsaal, Kulturzentrum am Karlsplatz, 91522 Ansbach

Seminargebühr: € 185,- / € 165,- (Frühbucherpreis bis 10.08.18), danach
€ 200,- / € 180,-

Seminarbeschreibung als pdf zum Herunterladen

 

 
Sabine Harbauer

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 19:30 Uhr

Sabine Harbauer (HP), Windsbach

Die Reflexzonen-Therapie

Reflexzonen gibt es am Fuß, in der Hand, auf dem Rücken oder am Ohr. Durch Druck bestimmter Zonen stimuliert man die korrespondierenden Körperteile. Durchblutung wie auch Lymphfluss werden gefördert. In diesem Vortrag erfahren Sie theoretische Grundlagen und praktische Selbsthilfe-Tipps

Ort: Vitalhaus, Nürnberger Str. 31, 91522 Ansbach

Gebühr: € 6,- / € 3,- (für Mitglieder)

 
Barbara Falb

Mittwoch, 14. November 2018, 19:30

Barbara Falb (HP), Nürnberg

Vortrag: AD(H)S- Es geht auch ohne Ritalin: eine Chance durch klassische Homöopathie

In dem Vortrag werden die Möglichkeiten und Chancen einer klassich-homöopathischen Behandlung bei der Diagnose ADHS bzw. ADS dargestellt.

Ort: Vitalhaus, Nürnbergerstr. 31, 91522 Ansbach

Gebühr: € 6,- / € 3,- (für Mitglieder)

 

Mittwoch, 12. Dez. 2018, 19:00 Uhr

Jahresabschluss - Gemeinsames Essen

Ort: La Taverna, Bahnhofsplatz 7, 92522 Ansbach

 

Unser Jahresprogramm 2018 können Sie hier als pdf-Datei herunterladen.

Unser Jahresprogramm 2017 können Sie hier als pdf-Datei herunterladen.

Unser Jahresprogramm 2016 können Sie hier als pdf-Datei (282 kB) herunterladen.

Unser Jahresprogramm 2015 können Sie hier als pdf-Datei (282 kB) herunterladen.

Unser Jahresprogramm 2014 können Sie hier als pdf-Datei (301 kB) herunterladen.

Unser Jahresprogramm 2013 können Sie hier als pdf-Datei (116 kB) herunterladen.

Unser Jahresprogramm 2012 können Sie hier als pdf-Datei (404 kB) herunterladen.

Unser Jahresprogramm 2011 können Sie hier als pdf-Datei (325 kB) herunterladen.

Unser Jahresprogramm 2010 können Sie hier als pdf-Datei (199 kB) herunterladen.

Unser Jahresprogramm 2009 können Sie hier als pdf-Datei (152 kB) herunterladen.

Unser Jahresprogramm 2008 können Sie hier als pdf-Datei (122 kB) herunterladen.

Unser Jahresprogramm 2007 können Sie hier als pdf-Datei (427 kB) herunterladen.

 

Impressionen vom Besuch bei Hans-Peter Brand in der Amberger Altstadt-Apotheke am 24. Juni 2006


Die Apotheke gilt als Geheimtipp in Sachen homöopathischer Arzneimittel. Wir erhielten Einblick in die Herstellung homöopathischer Mittel. ....mehr

 
Similia similibus curentur

Sonntag, 21. Oktober 2007, 13 bis 17 Uhr

6. Homöopathie-Tag in den Räumen der VHS, Uzstr. in Ansbach in Zusammenarbeit mit der VHS Ansbach

Klassische Homöopathen und Homöopathinnen haben sich vorgestellt. Mit Begleitprogramm (Vorträge, Büchertisch mit homöopathischer Literatur, Stand der Frauenhomöopathieschule u.v.m.).

mehr zum Vortragsprogramm

 

 
Gespräch beim Homoeopathietag

Sonntag, 23.Oktober 2005 14 bis 18 Uhr
5. Homöopathietag im Mütterzentrum
Klassische Homöopathen haben sich vorgestellt

mehr zum genauen Vortragsprogramm und zur Vorstellung der beteiligten Homöopathinnen und Homöopathen (bitte hier doppelklicken)

 

 

Monatliche Ankündigungen und mögliche Änderungen entnehmen Sie bitte der "Fränkischen Landeszeitung".