Selbsthilfegruppe für klassische Homöopathie e.V.
   
Nachlese: Informationen zu unserem 5. Homöopathietag am
Sonntag, 23. Oktober 2005 von 14 bis 18 Uhr
 

Die einzelnen Vorträge dauerten etwa 20 Minuten, danach gab es noch Gelegenheit zur Fragenbeantwortung oder Diskussion. Außerdem standen die beteiligten Homöopathinnen und Homöopathen für ein persönliches Kennenlern-Gespräch zur Verfügung.

Der nächste Homöopathie-Tag findet am 21. Oktober 2007 in Zusammenarbeit mit der VHS Ansbach in den Räumen der VHS in der Uzstraße in Ansbach statt.

 

Hier können Sie eine Anfahrtsbeschreibung zum Mütterzentrum herunterladen.

 

Unser Vortragsprogramm am 23. Okt. 2005

 
14 Uhr

Sabine Schorr, Ansbach:
Homöopathie in einfachen Worten

 
15 Uhr

Barbara Stelzer, Röttenbach:
Die Konstitutionsbehandlung in der Homöopathie

 
15 Uhr

Barbara Rauh-Pretzl, Weidenbach:
Auch Schattenseiten verlangen Licht - Ergänzung der klassischen Homöopathie durch Psycho-Physiognomik (Gesichtslesen) und der Familienklärung

 
16 Uhr

Renate Künne, Nürnberg:
Heilungshindernisse als Entwicklungschancen
in der homöopathischen Behandlung

 
16 Uhr

Lisa Rüb-Geuder, Neustadt / Aisch:
Homöopathie gegen kleine Wehwehchen und für tiefgreifende Eingriffe in die erblichen Strukturen

 
17 Uhr

Gregor Zeitler, Schwäbisch Hall:
Die homöopathische Behandlung von Kindern mit ADS/ADHS

 
17 Uhr

Adelheid Böttinger, Lichtenau:
Wie der Missbrauch von Antibiotika uns zu Chronisch Kranken macht